Northern Pictures Norwegen Norwegen Tipps

Lindesnes Fyr

Lindesnes Fyr Titelbild

Bei einer Reise nach Norwegen, besonders wenn es die Erste ist, denkt man immer daran den Nordkap zu besuchen, doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit dem Südkap?

Kam euch der Gedanke schon einmal das es diesen überhaupt gibt?

Wenn nicht dann kommt mit mir mit und ich zeige euch diesen hübschen Traum von Südnorwegen mit dem Lindesnes Fyr.

Häuser am Lindesnes Fyr

Das Leuchtfeuer am Kap Lindesnes ist nicht nur durch seine Lage etwas besonderes, es war sogar das erste Leuchtfeuer von ganz Norwegen.

Hier am südlichsten Punkt des norwegischen Festlandes wurde 1656 das erste Feuer entzündet. Damals noch mit etwa 30 Stearinkerzen.

Heute befindet sich an diesem Ort ein neuer Leuchtturm, der Lindesnes Fyr, neben dem alten Leuchtfeuer.

Ebenso gibt es hier ein Museum und Informationscenter, ein Café und es gibt sogar die Möglichkeit in einem der benachbarten Gebäuden zu übernachten.

2518km liegt dieser Ort von seinem großen Pendant dem Nordkap entfernt.

Dazwischen ein Land voller Kontraste, Abenteuer und einmaliger Natur.

Wenn man in einem der benachbarten Häuser nächtigt oder mit dem eigenen Wohnmobil die Nacht auf dem kostenpflichtigen Parkplatz verbringt, hat man die Möglichkeit von diesem besonderen Ort aus den Sonnenuntergang zu beobachten.

Das Licht ist einmalig schön und die Aussicht auf das weite Meer und die umliegenden Schären und Klippen lässt einen nur staunen.

Und dann mit einem Mal ist es auch auf einmal soweit und der Leuchtturm beginnt zu leuchten.

Wie in Hypnose kann man dem sich drehenden Licht zuschauen wie es seine Kreise zieht und den Schiffen auf seinen Weg nach Norden den Weg weist.

Interessiert an einer weiteren Südspitze im hohen Norden? Dann schau dir an wie der südlichste Punkt auf Island aussieht.

ABØUT ME

Hallo, ich bin Kerstin und die Person, welche hinter dem Blog 66° NORDISK steckt.
66° NORDISK steht für Scandinavia Travel – Camperlife - Female Solo Explorer
Mein Campervan „der Dicke“ und ich kennen nur eine Richtung und das ist NORD!!!
Wenn ich sage WIR, dann meine ich meinen Dicken und mich, denn zu 95% reise ich also ich meine wir, allein.
Durch die spektakuläre Natur und Weite vermittelt einen Skandinavien ein wahnsinniges Gefühl von Freiheit, wenn dieses noch gepaart wird durch eine Reise mit dem Camper bei der man eine absolute Unabhängigkeit hat, ist das das Größte für mich. Mehr Freiheit geht nicht, der Geist kann durchatmen.
Und darum geht es auch auf meinem Blog.

(2) Kommentare

  1. sagt:

    Hej Kerstin,
    vielen Dank fürs virtuelle Mitnehmen zu diesem wunderschönen Ort. Ich kenne von Norwegen bisher nur Oslo und bin daher immer sehr froh über neue Eindrücke und natürlich auch deine Tipps! Dort zu übernachten wäre jedenfalls voll mein Ding.
    Ich schick dir liebe Grüße!
    Steffi

    1. Es ist ein schöner idyllischer Ort und besonders Abends wenn die Tagestouristen weg sind kehrt Ruhe ein.
      Es lassen sich auch tolle kleine Wanderungen von hier starten.
      Danke für dein Feedback und liebe Grüße.
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.